Domain oder Sub-Domain?

Subdomain oder Domain: Google wird sich freuen!

Google wird sich freuen!

Zu diesem Thema gibt es viele unterschiedliche Meinungen. Teilweise wird es sogar zum Glaubenskrieg. Worum geht es hierbei?

Sollte eine Microsite unter einer eigenen Domain oder unter einer Sub-Domain der Haupt-Domain gezeigt werden? Hier kommen etwas Technik, etwas Marketing, etwas Gefühl und damit jede Menge Glauben zusammen.

Ist es klüger, eine Microsite im erkennbaren Kontext der Haupt-Website zu betreiben? Oder ist die inhaltliche und organisatorische Trennung erfolgversprechender? Darum nämlich geht: den Erfolg der Microsite.

Daher zunächst ein paar Fakten, die das ganze beleuchten sollen.

Was ist eine Sub-Domain?

Eine Domain ist das, was in einer Web-Adresse direkt vor dem letzten Punkt steht. Davor steht meistens ein www, das muss es aber nicht. Technisch gesehen ist das www eine Sub-Domain. Eine Sub-Domain soll entweder einen Dienst (wie www oder mail) kennzeichnen. Eine Sub-Domain kann aber genauso gut ein Produkt oder einen Bereich kennzeichnen.

Also geht auch sonderangebote.bb-one.net?

Ja! Warum nicht. Dann ist “sonderangebote” Bestandteil der URL (Adresse) und wer dann bei Google nach “sonderangebote” sucht, wird auch hier landen. Besser, als wenn es sonderangebote.bb-one.net nicht gäbe.

Oder doch besser eine Domain?

Viele Websites von Firmen haben den Firmennamen als Domain, manchmal noch eine Ergänzung wie mauermeister-schulze. Das ist nicht schlecht. Aber was, wenn die Adresse noch spezifischer das kennzeichnen würde, um das es auf der WebSite geht? Ein Beispiel gefällig? Gern.

Nehmen wir an, Sie möchten eine der neuen .berlin-Domains registrieren und suchen dafür einen Anbieter. Sie “googeln” also nach dotberlin und registrieren oder registrierung. Sie finden dann, nach der bezahlten Werbung und den Verweisen zur Firmenwebsite der dotBERLIN GmbH & Co. KG, die URL DotBerlinRegistrierung.de . Das ist eine recht übersichtliche WebSite mit ausschliesslich einem Thema. Sie wurde erst vor kurzem eröffnet, hat also noch kein langes Google-Leben hinter sich. Und ist dennoch schon prominent zu finden. Es handelt sich hier um eine Grenzform der Microsite, eine mit mehreren Seiten, die aber dennoch sich alle um ein einzelnes Thema drehen.

Die wichtigen Suchbegriffe zum Thema sind Bestandteil der URL.

Was ist nun besser: Domain oder Sub-Domain?

Eine neue, zusätzliche Domain kann und sollte getrennt geführt werden und kann sehr viel genauer an das EINE Produkt angepasst werden, um das es auf einer MicroSite geht. Aber: ein Google-Ranking baut sich erst langsam auf (dennoch kann nach kurzer Zeit eine gute Sichtbarkeit erreicht werden).

Eine Sub-Domain kann schneller vom vorhandenen Ranking der Haupt-Domain profitieren. Dafür kann sie nicht so passgenau auf das Produkt oder die Zielgruppe massgeschneidert werden.